Familie Gottes

Sie sollen mein Eigentum sein, und ich will mich ihrer erbarmen, wie ein Mann sich seines Sohnes erbarmt, der ihm dient.  
Maleachi 3,17  
 
Christus hat die Gemeinde geliebt und hat sich selbst für sie dahingegeben, um sie zu heiligen.  
Epheser 5,25-26

Gebet

Herr sei du den Sündern gnädig.
Amen

Der Vater als Erzieher

Gott ist Richter, der diesen erniedrigt und jenen erhöht.
Psalm 75,8

Herr, allmächtiger Gott, deine Gerichte sind wahrhaftig und gerecht.
Offenbarung 16,7

Wen, der Vater liebt, den züchtigt Er. So habe  ich es auch als Kind erfahren und so ist es auch in meiner Gottesbeziehung. Der himmlische Vater gibt uns seinen Segen für alles was Seinem Reich dient, doch wo Sünde ist, da segnet er nicht. Er lässt sie allesamt verlorengehen, die sich nicht von ihren schlechten Werken bekehren… sei es Lüge und Betrug, sei es Götzendienst und Zauberei (Magie).

Die geistlichen Mächte werden durch Jesus Christus, welcher die Wahrheit ist, geschieden. Das Wort ist das Schwert und viele sind schon am Wort gescheitert, weil sie es nicht annahmen sondern verwarfen und taten wie es ihnen gefiel. So steht z.B. in Jesaja 3 geschrieben

…  weil ihre Worte und ihr Tun wider den HERRN sind, dass sie seiner Majestät widerstreben.
Dass sie die Person ansehen, zeugt gegen sie; ihrer Sünde rühmen sie sich wie die Leute in Sodom und verbergen sie nicht. Wehe ihnen! Denn damit bringen sie sich selbst in alles Unglück.
10 Heil den Gerechten, sie haben es gut! Denn sie werden die Frucht ihrer Werke genießen.
11 Wehe aber den Gottlosen, sie haben es schlecht! Denn es wird ihnen vergolten werden, wie sie es verdienen.

Doch ist Christus für uns der Erlöser und heilende Heiland. Er hat alles Schuld ans Kreuz getragen und hat sich selbst hingegeben. IHM zu danken und Sein Gnadengeschenk anzunehmen macht uns frei vom Gericht Gottes. Denn Jeder, der an den HERRN Jesus glaubt wird gerettet.

Gebet
Danke du liebender Vater, der du uns liebst und selbst deinen Sohn opfertest, damit der Böse und der Tod auf immer besiegt ist. Du schenkst neues Leben und kommst wieder um die Welt zu richten. So segne unseren Tag und lasse es uns noch Vielen weitersagen, dass Du kommst. ‘Wo das Aas ist, da sammeln sich die Geier’. Das ist das Zeichen, dass es nicht mehr lange dauert. Jesus komm bald!

Klasse Vater

Du bist der Gott, der mir hilft; täglich harre ich auf dich.
Psalm 25,5

Seid beharrlich im Gebet und wacht in ihm mit Danksagung!
Kolosser 4,2

Heute habe ich schon eine kleine Reise hinter mir und der Herr hat wieder wunderbares getan. Einzelheiten zu erzählen würde den Zeitrahmen sprengen, doch eins ist sicher. Wer bittet und dann auch auf Empfang geht, der wird gute Wege geleitet. Lasst euch erfüllen von Gottes Liebe, Kraft und Besonnenheit – auch wenn Dinge kaputt gehen. Er weiß wozu es gut ist.

Herr ich will Dir wieder danken, dass du aus den unverständlichen Dingen oft Sinngebung schenkst, wenn wir nur auf Dich hören und uns leiten lassen. Danke, dass Du wieder so gesegnet hast. Fünf Leuten habe ich von Deinem Handeln erzählt und bitte, hilf ihnen auf den Weg mit Dir. Amen

Trost in trüber Stunde

Ich bin bei dir, spricht der HERR, dass ich dir helfe.
Jeremia 30,11

/Paulus schreibt:/ Ich bin darin guter Zuversicht, dass der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird?s auch vollenden bis an den Tag Christi Jesu.
Philipper 1,6

Gott ist es, der uns durch Sein Wort täglichen Trost erweist. Wenn man erschöpft ist oder niedergeschlagen oder Schmerzen hat, dann hilft das Wort am allermeisten und natürlich auch ein Mensch, der einen versteht und der mit einem betet.

Gebet
Danke Herr, dass du keinen Menschen alleine lässt, der Dir folgt und am Glauben festhält. Du schaffst einen gutes Werk, das du auch mit uns vollenden wirst. Segne alle Geschwister und lass mich keinen Tag ohne Dienst sein. Amen

Wer ist Herr in deinem Leben?

Dir, HERR, ist niemand gleich; du bist groß, und dein Name ist groß, wie du es mit der Tat beweist.  
Jeremia 10,6  
 
/Jesus fragte die Jünger:/ Wer sagt denn ihr, dass ich sei?  
Matthäus 16,15

Leider ist es so, dass der Mensch sein eigener Herr sein möchte. Deswegen kommt ihm der Glaube an einen existenten Gott unmöglich vor. Für gewöhnlich klopft Gott des öfteren an der Herzenstür an, doch bleibt sie verschlossen, weil der Stolz und Hochmut sie von innen zudrücken, hat meist nur noch die Fürbitte eine Möglichkeit, denn Gott erhört unsere Gebete, die durch den HlGeist gewirkt sind.

Jona sah nicht ein, weshalb er nach Ninive gehen sollte um der sündhaften Stadt, Gottes Warnung zu bringen. Doch es blieb ihm nichts anderes übrig, nachdem er selbst fast umgekommen wäre, im Wahlfischbauch. Er wurde an Land ausgespuckt und die Einwohner von Ninive bekehrten sich. Gott verschonte die Stadt aber Jona gönnte es ihnen nicht, weil er die Barmherzigkeit Gottes in diesem Fall als übertrieben ansah. So ließ Gott ihn auch in der Sonne darben, damit er begreift ‘Es ist Gottes Sache, wem Er Gnade schenkt und nicht unsere’

So ist es möglich, dass Jeder Buße tut, der Gottesfurcht entwickelt und umkehrt von seinen Übeltaten. Ehre von nun an Gott allein und alles andere wird dir hinzugegeben. Lasse die Lügen und dein unzüchtiges Treiben.

Bist du schon bekehrt, so danke dem HERRN und lasse dich gebrauchen von IHM, denn Er braucht Verkündiger und keine Drückeberger, die Ausreden suchen, es nicht tun zu müssen, so wie Jona. Bitte nicht immer nur um deine Begierdebefriedigung, sondern lebe für Gott und Seinen Himmelreichbau. Gib IHM die Ehre und trachte nach Seiner Gerechtigkeit, so wird dir alles hinzugegeben.

Gebet
Herr ich will dir danken, dass du auch mich herausgerufen hast aus dem Sündenpfuhl der Welt und mir Deine Wahrheit Halt gibt in meinem Leben. Danke, dass ich durch den Glauben und Dein Wort wissen darf, dass du Deine Verheißungen wahr machst und Jeder, der sein Herz gegen dich verschließt, verloren geht, weil er seinen eigenen Erfolg und das Geld mehr liebt als Dich. Bitte hilf mir weiterzusagen, wie groß Du bist. Amen

Vater

Wir danken dir, Gott, wir danken dir und verkündigen deine Wunder, dass dein Name so nahe ist.  
Psalm 75,2  
 
Mit Freuden sagt Dank dem Vater, der euch tüchtig gemacht hat zu dem Erbteil der Heiligen im Licht.  
Kolosser 1,12 

Wenn wir Erben des Himmelreiches sind durch den Glauben an Jesus Christus, dann dürfen wir auch Vater zum HERRN sagen, ja sogar Abba lieber Vater. Er hat uns tüchtig gemacht durch den HlGeist und möchte, dass wir Jesus folgen, denn Er ist der gute Hirte. Vertrauen wir den falschen Hirten, werden wir in die Irre gehen.

Gebet
Herr ich bin dir dankbar, dass du uns herausgerufen hast aus der Finsternis in dein Licht.
Segne meinen Tag und hilf mir bei meinen Entscheidungen. Amen

Gott beweisen

Beweise deine wunderbare Güte, du Heiland derer, die dir vertrauen.  
Psalm 17,7  
 
Daran haben wir die Liebe erkannt, dass er sein Leben für uns gelassen hat.  
1.Johannes 3,16 

Ich sah gestern eine Sendung über eine Schulklasse in der sich 4 Religionen versammeln. Den Kindern sollte möglich sein über ihren Glauben offen zu sprechen ohne den andern Glauben anzugreifen. Ein Kind war ohne Religion und differenzierte schon sehr erwachsen, ein Mädchen gehörte dem Buddismus an, ein Schüler war Ministrant in einer katholischen Kirche und ein weiterer Schüler war Muslime in Deutschland aufgewachsen.

Interessant war, dass die Lehrerin ihre Meinung dazu völlig zurück hielt und versuchte tolerant, Gemeinsamkeiten zu finden. Es fällt mit gerade auf, dass in der Klasse keiner war, der bekehrter Christ oder Jude war.

Für mich gibt es nur eine Wahrheit über Gott, die in Jesus Christus ist. An ihr nehme ich Maß und an ihr erkenne ich, wie weit wir in der Zeitgeschichte der Verheißungen vorangeschritten sind, denn die ganze Wahrheit über Gott und die Menschen ist in der Heiligen Schrift festgehalten. Vier Evangelien bezeugen Jesus und was Er sagte.

Die Menschen haben zwar nachher die Briefe des Paulus als Möglichkeit der Auslegung benutzt um ihre eigenen Wahrheiten zu kreiren, doch bleibt eines klar: An Jesus scheiden sich die Geister und Jeder der an IHN glaubt und Sein Gnadengeschenk der Liebe ‘seinen Sühnetod’ annimmt, der ist gerettet und kommt nicht ins Gericht. Hochmut kommt vor dem Fall und schon viele sind daran gescheitert, wenn sie über die richten, die an IHN glauben. Ich liebe die Menschen aller Religionen aber alle haben Erlösung nötig.

Gebet

Herr ich danke dir, dass du den Wunsch nach Frieden in unsere Herzen gelegt hast und dass Jeder, der Unfrieden sät sein eignes Herz erforscht und Buße tut. Segne unseren Tag und danke, dass Du uns liebst. Amen

Gott hält seine Versprechen

Der HERR tötet und macht lebendig, führt hinab zu den Toten und wieder herauf.  1.Samuel 2,6

Der Gott des Friedens, der den großen Hirten der Schafe, Jesus, unseren Herrn, durch das Blut des ewigen Bundes heraufgeführt hat von den Toten, er rüste euch aus mit allem Guten.
Hebräer 13,20-21

Wer das Wort Gottes liest, der bemerkt sehr schnell, dass es die Wahrheit ist, die von IHM ausgeht, denn Seine Verheißungen und Versprechen treten ein, bis heute. ER macht uns frei und nimmt uns alle Ängste und Sorgen dieser Welt, weil Er unser Erlöser ist und Heiland.

Gebet

Herr auch heute will ich wieder alle Sorgen und  Nöte an Dein Kreuz legen und für die bitten, die noch zögerlich sind, dass sie von Herzen nach Deiner Wahrheit suchen und nach deiner Gerechtigkeit, denn Du Herr wirst uns alles andere hinzugeben, was wir selbst nicht erreichen können, Frieden im Herzen und in der Familie, denn hier ist der Ort wo sich der Teufel am meisten einschleicht um die Seelen zu zerstören. Herr hilf denen, die sich in den Fängen des Bösen befinden, befreie sie und führe sie heraus aus ihrer Not.
Herr wir rufen zu Dir.
Amen

Judas oder Jüngersein

HERR, ich preise dich! Du hast mir gezürnt! Möge dein Zorn sich wenden, dass du mich tröstest.  
Jesaja 12,1  
 
/Christus spricht:/ Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.  
Johannes 6,37 

Gott lässt keinen Spott mit sich treiben und wer unwürdig am Tisch sitzt, der wird hinweg getan…

Die königliche Hochzeit  (Hauskreisthema gestern)

Und Jesus fing an und redete abermals in Gleichnissen zu ihnen und sprach:
Das Himmelreich gleicht einem König, der seinem Sohn die Hochzeit ausrichtete.
Und er sandte seine Knechte aus, die Gäste zur Hochzeit zu laden; doch sie wollten nicht kommen.
Abermals sandte er andere Knechte aus und sprach: Sagt den Gästen: Siehe, meine Mahlzeit habe ich bereitet, meine Ochsen und mein Mastvieh ist geschlachtet und alles ist bereit; kommt zur Hochzeit!
Aber sie verachteten das und gingen weg, einer auf seinen Acker, der andere an sein Geschäft.
Einige aber ergriffen seine Knechte, verhöhnten und töteten sie.
Da wurde der König zornig und schickte seine Heere aus und brachte diese Mörder um und zündete ihre Stadt an.
Dann sprach er zu seinen Knechten: Die Hochzeit ist zwar bereit, aber die Gäste waren’s nicht wert.
Darum geht hinaus auf die Straßen und ladet zur Hochzeit ein, wen ihr findet.
10 Und die Knechte gingen auf die Straßen hinaus und brachten zusammen, wen sie fanden, Böse und Gute; und die Tische wurden alle voll.
11 Da ging der König hinein, sich die Gäste anzusehen, und sah da einen Menschen, der hatte kein hochzeitliches Gewand an,
12 und sprach zu ihm: Freund, wie bist du hier hereingekommen und hast doch kein hochzeitliches Gewand an? Er aber verstummte.
13 Da sprach der König zu seinen Dienern: Bindet ihm die Hände und Füße und werft ihn in die Finsternis hinaus! Da wird Heulen und Zähneklappern sein.
14 Denn viele sind berufen, aber wenige sind auserwählt.
Das beschmutzte Gewandt steht für die Gesinnung zum gemeinsamen Fest.
So wurde erst kürzlich einer Gemeinde ein Mann angesprochen, der schlampig zu einer Hochzeit erschien. Er war bestürzt und besucht die Gemeinde nicht mehr.
So geht er nun in eine andere Gemeinde und es wird ihm bestimmt nicht anders ergehen,
wenn er nicht daraus gelernt hat. Gott gibt uns immer wieder eine Chance, wie die Losung von heute sagt, doch geht Umkehr voraus…
HERR, ich preise dich! Du hast mir gezürnt! Möge dein Zorn sich wenden, dass du mich tröstest.
Jesus: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen. 

Gebet
Herr du kennst die Herzen aller Menschen. Ich bitte dich, lass uns beten für die Herzen, die noch unwürdig teilhaben und bereit sind, sich verändern zu lassen. Herr segne unseren Tag und hilf so zu sein, wie es Dir gefällt.    Amen
 

 

Sich leiten lassen …

Wenn ich auch im Finstern sitze, so ist doch der HERR mein Licht.  
Micha 7,8  
 
/Christus spricht:/ Ich bin in die Welt gekommen als ein Licht, damit, wer an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe.  
Johannes 12,46 

Sich als Christ leiten lassen von dem Augenblick, den der HERR beschert, ist eine Lebenseinstellung, die nach Seinem Sinne ist, weil Gott der Steuermann unseres Lebensbootes ist. Einen Tag lässt er die Bremse nicht los und den andern Tag ebnet Er Wege in die Freiheit. So sollen wir alles annehmen aus seiner milden Hand.

Gebet

Herr ich danke Dir, weil Du auch über unser Tun schon bescheid weißt, bevor wir es wissen. Ich danke Dir, dass Du mir durch meine Gebete auch immer wieder zurecht hilfst und mir den richtigen Weg weist. Danke für den heutigen Tag. Amen